Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Fellbach puff

Der Club befindet sich in den oberen Etagen eines Bürogebäudes in umittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Fellbach. An starken Tagen.

Fellbach Puff

Online: Jetzt

Über

Gegen die Frau und ein weiteres 25 Jahre altes Mitglied der Geschäftsführung seien am Sonntag Haftbefehle vollstreckt worden. Die Einrichtung in Fellbach sowie ein Haus in Heidelberg waren mit Verweis auf hygienische Mängel geschlossen worden. Mehrere hundert Polizisten und zehn Staatsanwälte hatten am Sonntag die vier Bordelle durchsucht, die mit Sex nach Belieben zum Festpreis werben.

Name: Cornelia
Alter: 18

Views: 5165

Die beiden Angeklagten wurden zudem wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen in Höhe von 2,8 Millionen Euro schuldig gesprochen.

"pussy-club"-zuhälter muss acht jahre hinter gitter

Mehr zum Thema. Dabei greift er auf alte Argumentationsmuster zurück. Ich muss fellbach zum Bäcker - dieser Verbrecher beutet mich schon lange durch seinen Brötchenüberschuss aus. Auch ist in dem Artikel von massivem Druck die Rede, ich glaube kaum dass diese jungen Frauen aus ländlichen Regionen Rumäniens irgend eine Wahl hatten puff sie allein in ein fremdes Land gelockt wurden.

Die Staatsanwaltschaft hatte etwas höhere Haftstrafen gefordert. Das Stuttgarter Landgericht verurteilte die Männer wegen Menschenhandels und Zuhälterei. Und für die Leute, die die Freier in den Knast schicken oder gar in die Psychiatrie wollen: Dann versuchen Sie ein Prostitutionsverbot durchzusetzen. Inhaltliches Feedback? Sind denn Arbeitgeber nicht generell Zuhälter und Lohnarbeiter prostituieren sich für ihren Lebensunterhalt?! STUTTGART dapd Wegen schweren Menschenhandels und Zuhälterei sind die beiden Hintermänner sogenannter Flatrate-Bordelle zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Oder wie in Schweden? Und dann auch noch offenbar jahrelang ohne genauere behördliche Kontrolle. Wie ueberall: Man wird nicht reich, wenn man selber arbeitet.

Der Staat sollte Prostituierte als Selbstständige registrieren und medizinisch 2xmal monatlich kontrollieren und achten das Renten-und Gesundheitsbeiträge bezahlt werden. Christian Rath. Die Rumäninnen hätten nicht die versprochenen Jobs als Kellnerinnen oder Tänzerinnen erhalten, sondern seien zur Arbeit in Bordellen überredet worden.

Einmal zahlen. Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis taz.

Warum sehe ich www.biratmeds.com nicht?

Brandstiftung, also ein Vermögensdelikt, in diesem Rechts-!? Wir haken nach. Ich nehme an, die Rümäninnen werden jetzt aufgrund mangelnder Pässe abgeschoben Bliebe u. Ich finde es furchtbar, dass etwas wie Zwangsprostitution in einem angeblich zivilisierten Land zum Alltag gehört und dass gewisse Fernsehmoderatoren es wagen, sich wieder in der Öffentlichkeit zu zeigen nachdem sie in diesem Sumpf ertappt wurden.

Dennoch sind die Angeklagten mit ihren Strafen gut bedient und ich hoffe dass die Polizei und die Justiz es schaffen dieses grässliche Kapitel unseres Alltagslebens weiter einzudämmen. Danke für diesen vernünftigen Beitrag, der Prostitution zu Recht als unvermeidlich ansieht.

Großangelegte aktion

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren? Also eine Mauer errichten? Eine strafrechtliche Verfolgung der "Freier" sowie meiner Meinung nach ein Aufenthalt in einer Psychiatrie! Und die ekelhaften Schnäppchenbumser möchte man gerne mal in Jauche tunken.

Na, auf schlicht-linkes Agitprop reingefallen? Volle Spalte unterm Artikel.

Empörung in fellbach über „flatrate-bordell“

Nach Überzeugung des Gerichts begannen die Männer mit dem Menschenhandel im Jahr In Rumänien hatten der Jährige und sein drei Jahre jüngerer Komplize nach Frauen aus ärmlichen Verhältnissen gesucht und sie teilweise unter falschen Versprechungen in die Bundesrepublik gelockt, sagte der Vorsitzende Richter Claus Belling. Heuchlerische Republik!

Knapp 6Jahre für Männer die Frauen und sogar Kinder zu prostituierten unter menschenunwürdigen Bedingungen machten unter Ausnutzung ihres Strebens auf ein besseres Leben und dem Entkommen ihrer sozialen Verhältnisse ihres Landes!?? So können Sie kommentieren:. Deshalb sollten alle Arbeitgeber in den Knast. Die Prostituierte muss den Service des Sicherheitsdienstes des Hotels als Kundin und. Talk Livetalks zur Abgeordnetenhauswahl Berlin Vier Berliner Spitzen fürs Rathaus Vier Kandidat:innen, ein Rotes Rathaus — fellbach sind das für Leute, die Berlin regieren wollen?

Zudem hätten sie mit List die Hilflosigkeit der Frauen ausgenutzt, die meist kein Deutsch sprachen. Zwei der Frauen waren laut Gericht erst 16 Jahre alt. Ein Angeklagter puff acht Jahre fellbach sechs Monate in Haft, der andere fünf Jahre und drei Monate, urteilte das Stuttgarter Landgericht am Donnerstag. Mein persönlichen Emotionen hätten mich diese Männer nach Rumänien karren lassen und die Bestrafung den Familien der Mädchen überlassen, ein Racheakt, der natürlich in einem Rechtsstaat keinen Platz hat. Und für die Leute, die die Freier in den Knast schicken oder gar in die Psychiatrie wollen:.

Die Staatsanwaltschaft will eigenen Angaben zufolge nicht in Puff gehen. Nebenbei: Vergleichen Sie den Lebensstandard Rumäniens mit den90ern. Hätten sie Freier abgelehnt oder bestimmte sexuelle Wünsche nicht erfüllt, hätten sie weniger Geld bekommen. Freier konnten bei einem Besuch der Clubs je nach Tageszeit einen festen Preis zahlen und dann beliebig oft die Dienste aller Prostituierten in Anspruch nehmen.

Wir nähern uns der amerikansich-französichen, puritanischen,bigotten Idiotenjustiz an. Die Prostitution jähriger ist erst seit einer Strafrechtsreform vor 3 Jahren in Deutschland illegal. Mit Schnelldrogentests, Identitätskontrolle, Vorabbezahlung bei Zimmeraquise und Fellbach mit Puff braucht kein Mensch mehr Zuhälter. Fehler auf taz. Laut Strafgesetzbuch aber, ist bspw. Die Hintermänner von Flatrate-Bordellen müssen mehrere Jahre in Haft.

Und derselbe Staat verurteilt dann diejenigen, die daraus Gewinn schlagen. Vier Kandidat:innen, ein Rotes Rathaus — was sind das für Leute, die Berlin regieren wollen? Und zur Erinnerung: Anders als in den Mutterländern der sexuellen Repression, wie etwa die USA und Schweden, ist Prostitution in Deutschland legal, der Zuhältereiparagraph allerdings recht schwammig. Wer das älteste Gewerbe der Welt verbieten möchte, ist im günstigtsen Falle naiv, im ungünstigsten ein Gegnert einer offenen Gesellschaft.

Dann haben wir sie, die schöne neue Welt. Nach einer bundesweiten Razzia wurden einige Bordelle geschlossen, aber kurze Zeit später von neuen Betreibern wiedereröffnet. Ich garantieren Ihnen, dass es wie in Frankreich laufen wird: Die Prostituierten werden der Regierung den Krieg erklären.

Mit den Angriffen auf die Pussy-Clubs wird die Stimmung angeheizt, um das Prostitutionsgesetz anzugreifen, vermutet Emilja Mitrovic, Verdi-Prostitutionsexpertin. Ein Urteil mit ner Menge Doppelmoral.

Flatrate-bordell: chefin wegen hygiene mängel weiter in haft?

Ein Staat, der seine EU-Bündnisstaaten durch Exportüberschüsse ausbeutet, sorgt doch erst dafür, dass junge Menschen aus den Peripherieländern solch ein Leben auf sich nehmen müssen. Manchmal ist ein Totschlag "günstiger". Seit Beginn des Prozesses vor rund einem Jahr wurden bereits sieben weitere Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt. Staat um einiges verwerflicher als Zuhälterei! Die Betreiber der "Pussy-Clubs" werden verknackt. Zuhälterei gehört generell verboten. Für ihre Zuhälter mussten die Frauen wöchentlich 1.

Ich halte das für überaus vernünftig, habe aber ein Problem damit, dass eine sachliche Diskussion beim Thema Sexualität in Deutschland eher schwieriger als einfacher wird und zuweilen ins Hysterische ausartet ich befürchte, auch eine Art Amerikanisierung. Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Politik Deutschland 5. Es kommt einem das Kotzen ,dass solche "Flatrate"-Bordelle in Deutschland überhaupt betrieben werden können. Comedian Luke Mockridge wehrt sich in einem Statement gegen Vergewaltigungsvorwürfe. Der Angeklagte Alwin S. Bild: dapd. Die beiden Männer waren dem Gericht zufolge die Köpfe der Menschenhändler- und Zuhälterbande. Dann versuchen Sie ein Prostitutionsverbot durchzusetzen. Sextourismus nach Dänemark!

Urteil im Flatrate-Bordell-Prozess : Pro Freier zwischen 3,75 und 5 Euro Die Hintermänner von Flatrate-Bordellen müssen mehrere Jahre in Haft. Die Frauen mussten laut Belling an sechs Tagen pro Woche und täglich bis zu 14 Stunden ihre Dienste anbieten. Strafe muss evtl.

Man wird nur reich, wenn man arbeiten laesst. Denn in ihren "Flatrate-Bordellen" zahlten sie für die Prostituierten keine Sozialversicherungsbeiträge. Dann mailen Sie uns bitte an kommune taz. Oder wie in der DDR? Oder wie in den USA mit einer Sittenpolizei, die Leuten Fallen stellt? Bild: dapd STUTTGART dapd Wegen schweren Menschenhandels und Zuhälterei sind die beiden Hintermänner sogenannter Flatrate-Bordelle zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Teilweise hatten sie bis zu 60 Freier am Tag. Pro sexuellen Kontakt hätten die Prostituierten im Schnitt zwischen 3,75 Euro und 5,00 verdient.